Controlling Software Mittelstand Lösungen

Controlling Software Mittelstand. Wie Sie Ihre Produktivität bei der Planung, Analyse Simulation und im Reporting innerhalb von 2 Tagen verdoppeln können! 

Controlling Software Mittelstand. Und da sitzen sie nun zu Beginn der Präsentation von Controlling Software Mittelstand Lösungen – Anbieter und potentieller Interessent – aber oft mit völlig unterschiedlichen Erwartungs-
haltungen. 

Controlling Software Mittelstand Lösungen oder BI-Tools gibt es genügend. Viele Führungskräfte aus Manage-
ment und Controlling haben sich bereits zahlreiche Controlling Software Mittelstand Lösungen und BI Werk-
zeuge vorstellen lassen. 

Können sich aber im Gewirr unterschiedlichster Produkte, Lösungsansätze, Datenkonzepte und Anbieter oft einfach nicht entscheiden. 

Fast alle Anbieter von Controlling Software Mittelstand Lösungen zeigen den Interessenten nur, was mit der angebotenen Software möglich wäre und wie es Andere bereits gemacht hatten.

Sie sollen es auch so machen. Kaum ein Anbieter fragt nach den unternehmensspezifischen Wünschen, Vorstellungen und Anforderungen. Am Ende der Präsentationen sind die Interessenten vollgestopft mit Informationen. Einen direkten Nutzen aus diesen Präsentationen müssen sich die Interessenten dann meist selbst noch selber erarbeiten.

Von einem Handlungsrahmen zur Inbetriebnahme, Einführung und Nutzanwendung
der Controlling Software Mittelstand Lösungen ganz zu schweigen.

Und die Fragestellung, wie kann durch die Integration von Erfolgs-, Finanz-, Kosten-, Vertriebs-, Projekt-, Personal- und Konzerncontrolling sowie die Bereitstellung von Kennzahlen zur operativen und strategischen Unternehmenssteuerung – ein schneller Rückfluss des Kaufpreises und natürlich des Einführungsaufwandes der Controlling Software Mittelstand Lösungen gesichert werden kann?

Bleibt ebenfalls auch oft das Geheimnis vieler Anbieter von Controlling Software Mittelstand.

Warum eigentlich?

Ein großes Problem vieler Anbieter von Controlling Software Mittelstand Lösungen ist gegenwärtig, dass die potentiellen Interessenten nicht dort abgeholt werden, wo sie derzeit stehen, sondern dort, wo die Anbieter glauben, dass sie stehen …!

Und so haben Anbieter und potentielle Interessenten von Controlling Software Mittelstand Lösungen völlig unterschiedliche Erwartungshaltungen in Präsentationen sowie der darauffolgenden weiteren Kommunikation.  

Controlling Software Mittelstand

Bild: Kaufzyklus und Informationsbedarf potentieller Interessenten für Controlling Software

 

 

 

 

 

 

 

 

Controlling Software Mittelstand – kostengünstig, einfach & genial!

Controlling Software Mittelstand. Die Kommunikation zwischen Anbietern und Interessenten/Kunden im Rahmen von Controlling Software Mittelstand Lösungen liegt ebenfalls oft sehr im Argen und zeigt sich besonders in folgenden Problemstellungen: 

Problem 1: Unterschiedliche Controllingansätze – wie miteinander vergleichen?

Der Leistungsumfang von Controlling Software Mittelstand Lösungen ist äußerst komplex und viele Interes-
senten fragen sich nach den Präsentationen – wie es bisher nur ohne diese
Controlling Software Mittelstand ging. 
Controlling Software Mittelstand Lösungen leisten in der Regel ähnliches oder nähern sich in ihren Inhalten immer mehr an. Die Marktkommunikation vieler Anbieter lässt sich ebenfalls nur schwer als „anwenderfreund-
lich“ bezeichnen.

Oft handelt es sich um ein Gewirr unterschiedlichster Produkte und Lösungen, deren konkrete Unterschiede sich selbst bei genauerem Hinsehen einem potentiellen Nutzer nur schwer oder gar nicht erschließen. Oft versuchen Anbieter von Controlling Software Mittelstand Lösungen ihre Stärken in den Mittelpunkt zu stellen – was ja formal erst einmal richtig ist – ihre Schwächen, die sich aus der konkreten technologischen Umsetzungen und Eigenarten ergeben, versuchen sie dagegen zu kaschieren.

Dutzende Verkäufer malen in Präsentationen wunderschöne Bilder über die Einfachheit ihrer Controlling Software Mittelstand Lösungen nach der Methode:

Haben Sie Schwierigkeiten mit der Unternehmensführung – kaufen Sie eine Management- oder BI Software und alle Probleme sind gelöst!

Würde man nur vier beliebige Controlling Software Lösungen mit vollständigem Controlling Anspruch explizit miteinander vergleichen oder testen, brauchte man Monate, ohne zu einem endgültigem Ergebnis kommen zu können.

Problem 2: Controlling Software aus einer Hand am Besten? 

  • Die größten Verwirrungen bei potentiellen Interessenten entstehen nach mehreren Präsentationen unter-
    schiedlicher Controlling Software Mittelstand Lösungen dabei immer wieder dadurch, dass insbesondere Produkte, die nur Teilbereiche des komplexen Controllingthemas abdecken, mit solchen verglichen werden, die einen Anspruch auf Komplettabdeckung erheben.
  • Verkäufer zeigen immer gerne auf, wenn sie Controlling Software Lösungen aus einer Hand wirklich haben, dass nur so eine Komplettlösung aus einer Hand den Kunden wirklich glücklich machen könnte.
  • Die tägliche Praxis zeigt aber schon seit langem auf, dass Lösungen aus einer Hand nicht zwangsläufig wirklich immer besser sind, wie es einige der „so genannten oder auch selbst ernannten“ Komplettanbieter immer wieder behaupten.
  • Integrations- und Pflegeaufwand sollten klar berücksichtigt werden. Es ist aber nicht automatisch davon auszugehen, dass die Kombination unterschiedlicher Systeme ein höherer Aufwand entsteht.
  • Auch kann sich unter Umständen ein etwas höherer technischer Aufwand dadurch relativieren, wenn im Gegenzug eine wesentlich bessere Abdeckung der betriebswirtschaftlichen Aspekte erreicht wird. 

Problem 3: EDV oder IT Abteilungen manchmal als Bremse?

  • Es lässt sich innerhalb der Unternehmen momentan verbreitet ein starkes Übergewicht der IT-Abteilungen gegenüber dem Controlling beobachten.
  • Dies führt häufig dazu, dass vermeidliche IT-Killerkriterein, wie bspw. das Dogma der nahtlosen Integration oder das Ideal eines einzigen Systems, fachliche Anforderungen von vorne herein überspielen. Oft ohne genau auf ihren Sinn und ihre tatsächlichen Hintergründe überprüft worden zu sein.
  • Dementsprechend übernimmt die IT-Abteilung manchmal sehr schnell das Ruder bei Evaluierungen oder agiert als „Graue Eminenz“ im Hintergrund und rückt somit IT-Aspekte in den Fokus. Schnell sind dabei notwendige fachliche Anforderungen aus dem Controlling ohne größere Mühe hinweggefegt.
  • Hierzu kommt die Schwierigkeit, dass gerade die IT-Abteilungen unter chronischen Kapazitäts-Dauerengpässen leiden. Updates, Rollouts oder operative Anpassungen von ERP-Systemen sind Dauerthema.
  • Das Spannungsfeld hieraus bringt nicht nur viele IT-Bereiche in die Situation, mit den entsprechenden Anpassungen immer einen oder zwei Schritte hinterher zu sein, sondern verhindert schlicht viele Controllingprojekte schon im Ansatz. 1) 

Problem 4: Funkstille zwischen Management und Controlling?

  • Gerade in mittelständischen Unternehmen ist es immer wieder erkennbar, dass es kaum eine einheitliche Sichtweise von Controlling und Management gibt, über welche Größen, mit welchen Informationen und Werkzeugen das Unternehmen denn nun gesteuert werden soll.
  • Während Controller landauf, landab versuchen herauszubekommen, welche Informationen sie denn nun wie und wann liefen sollen, zieht sich das Management nur zu oft auf die Position zurück, dass es doch der ordinäre Controller-Job ist, dies zu definieren.
  • Für viele Controller typische Begleiterscheinung ihrer Tätigkeit: unbeachtete Reports, unbeantwortete Fragen nach den für die Manager relevanten Kennzahlen und dann Überstunden und Nachtschichten, immer wieder Änderungen in einer Unmenge von Excel Tabellen sowie Anpassung von Excel Makros, weil aus dem Nichts Anforderungen nach Daten auftauchen, die eben doch in keinem der vielen Berichte enthalten sind oder die benötigten Grunddaten zur Berechnung erst mühsam zusammengetragen werden müssen.
  • Immer wieder stellt sich in diesem Spannungsfeld die Frage nach der tatsächlichen Positionierung des Controllings in vielen Unternehmen.1) 

Problem 5: Differenzen zwischen geplantem und erzieltem Ergebnis?

  • Geht das Projekt in die Umsetzung, ist diese in nicht wenigen Fällen mit wesentlich höheren Kosten und höherem Einsatz verbunden als geplant.
  • Daneben sind viele Projekte gekennzeichnet von signifikanten Abstrichen bei den angepeilten Funktionalitäten. Ist dann die Lösung doch implementiert, ist mindestens jeder zweite Anwender mit den Ergebnissen unzufrieden.
  • Hiezu kommt, dass die Lösungen regelmäßig nur einen kleinen Teil der Personen erreichen, bei denen ein deutlicher Nutzen zu erwarten wäre.1)

1 vgl. Götz Oertel, StategieAgentur, 2011 

Diese Situation kann weder Anbieter noch Anwender oder gar Interessenten von Controlling Software Lösungen glücklich stimmen. Während – grob gesagt – auf Anbieterseite noch immer oft eine starke Technologie-
orientierung festzustellen ist, suchen viele Kunden eine Lösung für betriebswirtschaftliche Probleme und Anforderungen, die zu formulieren sie zudem oft nur mehr oder weniger vage in der Lage sind.

Aber Wege muss es doch für beide Seiten geben!

Die zentrale Erkenntnis ist heute: Wer mehr aus den vielen Zahlen und Daten auf seinen Festplatten macht, schneidet im Wettbewerb mit anderen deutlich besser ab.

Das ist unbestritten. 

Für den Einsatz von Controlling Software – als echte Excel Alternative – ergeben sich daher für den Interessenten wichtige Einsatzfragen wie:

  • Welches Produkt passt aktuell zu uns und wie sieht der Zeitrahmen aus?
  • Wie könnte eine, wenn der Interessent es wünscht – schrittweise Einführung aussehen?
  • Welche Potentiale benötigen wir zur Einführung von Controlling Software Lösungen?
  • Welches Controlling Know-how wird vom Anbieter vorausgesetzt? 
  • Welche datentechnischen Voraussetzungen werden vom Anbieter erwartet bzw. müssen vorher noch geschaffen werden?
  • Welche Kosten müssen eingeplant werden oder welche Berater Leistungen sind notwendig?
  • Selbst realisieren durch den Interessenten oder vom Anbieter einführen lassen?
  • Welche Controlling Werkzeuge sollte eine Controlling Software Mittelstand Lösungen in unserer globalisierten Welt Führungskräften aus Management und Controlling heute zur Verfügung stellen?
  • Und natürlich welche Controlling Werkzeuge benötigt man sofort – welche eventuell später – oder vielleicht gar nicht?
  • Welche Anforderungen sollte Controlling Software Mittelstand als echte Alternative zu Excel unbedingt erfüllen. 

Und der wichtigste Punkt …

  • Wie sieht eigentlich ein praxisorientierter Handlungsrahmen aus mit dem ein schneller Rückfluss des Kaufpreises und natürlich des Einführungsaufwands für die Unternehmen für Controlling Software Mittelstand Lösungen gesichert werden kann?

Controlling Software Mittelstand

 

Genau zu diesen Fragen erwarten heute potentielle Interessenten von den Anbietern von Controlling Software Mittelstand Lösungen klare und verbindliche Antworten.

Mehr Informationen zum Thema Controlling Software Mittelstand
unter: kirchhoff-controlling.de

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!  

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Controlling Software Corporate Planning Suite mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!

 

Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

captcha

Code bitte hier eintragen