Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1

Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1

Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1 Die neue Version der Business Intelligence Controlling Software Corporate Planning Suite ist verfügbar.

Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1. Wieder ein Meilenstein wurde mit der aktuellen Version zur Vervollkommnung der Business Intelligence Controlling Software Corporate Planning Suite erreicht. Wichtige Neuerungen und Funktionalitäten besonders in den Modulen CP-Finance und CP-Cons.

1. Neues Update CP-Suite läuft nur noch ab MS-SQL Server 2016

Mit der Version 5.1 der CP-Suite wird nur noch der Microsoft SQL Server© ab der Version 2016 unterstützt. Bitte stellen Sie die Verfügbarkeit des SQL Servers vor der Installation der CP-Suite sicher. Sollten Sie noch eine Installation der CP-Suite Version 5.0 benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Support.

2. Erweiterungen in CP-Finance

Zeitliche Verteilung mittels saisonaler Kurven. 

Sie haben jetzt die Möglichkeit, saisonale Verteilkurven individuell zu erstellen oder aus bestehenden Zeitreihen der Tabelle zu speichern und nachträglich anzupassen. 

Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1

 

Über die Top-Down Planung können Sie nun zusätzlich gemäß der gespeicherten Verteilkurven planen.  

Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1

 

Kopieren von Kontenrahmen

Bild3-NEUHEITEN

 

Da das Anlegen eines neuen Kontenrahmens bzgl. der Kontenzuordnung sehr aufwendig sein kann, ist es nun möglich, einen Kontenrahmen mit den folgenden Optionen zu kopieren:

• Kontenzuordnung kopieren
• Kontenrahmen-Mapping kopieren
• Logikbaustein-Vorlagen kopieren
• Kennzahlenzuordnung kopieren

Die vorhandenen Gliederungen werden beim Kopieren immer übernommen.

 

Sonderposten für Investitionszuschüsse

Sonderposten konnten im Investitionsmanagement bisher zwar angelegt werden, doch wurden Sie in den Logikbausteinen und somit in der Bilanz nicht berücksichtigt. Bei der Anlage eines neuen Logikbausteins können Sie nun den Parameter für Sonderposten aktivieren und bei der Planzuordnung die jeweiligen Konten auswählen.

3. Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1 in CP-Cons

Zentrale Währungsumrechnung integriert in CP-Cons

CP-Cons wurde als zweite Lösung an das zentrale Währungsmodul der CP-Suite angeschlossen. Sie haben in CP-Cons nun die Möglichkeit, das zentrale Währungsmodul zu verwalten und an Ihre CP-Cons Datenbasen anzubinden. Definieren Sie die verfügbaren Währungen, legen Sie Umrechnungsvorschriften (Währungssets) an und pflegen Sie Ihre Kurse manuell oder über den direkten Zugriff auf die Daten Europäische Zentralbank (EZB).

Bild4-NEUHEITEN

 

Neue Anordnung der Funktionen Die Währungsverwaltung wurde aus dem Funktionsbereich „Einzelabschlüsse“ in die „Stammdaten“ verschoben. Die Funktion „Wechselkurse für Umrechnung“ wurde in „Wechselkurse pflegen“ umbenannt. Lediglich der Konsolidierungsschritt „Währungsumrechnung“ ist im Funktionsbereich „Einzelabschlüsse“ verblieben.

Wechselkurse pflegen In der Funktion „Wechselkurse pflegen“ wurden folgende Änderungen vorgenommen:

Vererbung von Kursen Kurse werden grundsätzlich nicht mehr vererbt und in den nächsten Zeitschritt übertragen. Für Durchschnitts- und Stichtagskurse wird im jeweils folgenden Zeitschritt der Wert „Null“ eingetragen, zusätzlich wird durch ein rotes Kreuz signalisiert, dass die Wechselkurse aktualisiert werden müssen. Somit wird sichergestellt, dass der Anwender nicht vergisst, die Wechselkurse zu aktualisieren.

Sofern die Wechselkurse unter den CP-Suite Währungen aktualisiert worden sind, aber noch nicht in CP-Cons, wird dies mit einem roten Kreuz und dem Hinweis „nicht aktuell“ dargestellt. Historische Kurse werden weiterhin fortgeschrieben. Sie werden aber bei der erstmaligen Kursanlage nicht mehr wertmäßig importiert.

Zuweisung von Wechselkursen Die Währungsumrechnung kann nicht durchgeführt werden, sofern nicht alle Positionen mit Wechselkursen versehen worden sind. Dies gilt auch für Spiegel.
Aktualisierung von Wechselkursen Eine Währungsumrechnung ist nicht möglich, sofern die Wechselkurse nicht aktualisiert worden sind.

Grundsätzlich werden die Wechselkurse in der Funktion „CP-Suite Währungen“ bereitgestellt. Dennoch ist eine aktive Kursaktualisierung in CP-Cons erforderlich, um die unterschiedlichen Kurstypen (Durchschnittskurs, Stichtagskurs) ermitteln zu können. Mengennotierung: Die in CP-Cons bisher dargestellte Preisnotierung wurde durch die Mengennotierung ersetzt.

Mehr Informationen zum Thema: Neuheiten Corporate Planning Suite Version 5.1
unter: kirchhoff-controlling.de

©Der Microsoft SQL Server ist ein relationales Datenbankmanagementsystem von Microsoft

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Business Intelligence Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit
und Kopfschmerzen 
oder Zufriedenheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!  

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Business Intelligence Controlling Software Corporate Planner mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!

 

Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht