Datenimport CP Connectivity CP Finance

Datenimport CP Connectivity CP Finance

Datenimport CP Connectivity CP Finance. Was Sie beim Datenimport unter Nutzung von
CP-Connectivity in CP-Finance unbedingt beachten sollten!

Datenimport CP Connectivity CP Finance. Für viele Unternehmen ist ein automatisierter Datenimport aus den jeweiligen Volsystemen von ausschlaggebender Bedeutung. 

Man möchte nicht mehr die Daten wie bspw. SuSa-Listen, Vertriebs- oder Kostendaten etc. über Excel , csv oder Textdateien in die CP-Software importieren, sondern den Prozess zum Strukturaufbau und Datenimport automatisieren. So das, im gegebenen Fall, keine manuelle Bearbeitung der Importdateien notwendig ist. 

Genau dafür wurde die CP-Connectivity entwickelt.

Datenimport CP Connectivity CP Finance

Bild: Funktionsweise der CP-Connectivity Express

In der CP-Connectivity werden die Daten aus dem Vorsystem/Vorsystemen in einer Art Data-Warehouse abgelegt und stehen dann immer für Strukturaufbau und Datenimport zur Verfügung.

Worin liegt nun die Besonderheit im Rahmen der Datenübernahme in CP-Finance?

In CP-Finance muss im gegebenen Fall auf zwei unterschiedliche Datenimporte zurück gegriffen werden:

  1.  Datenimport Ist-Daten
  2.  Datenimport von Plandaten

Ist-Daten werden in der Regel direkt aus der CP-Connectivity übernommen. Anders verhält sich dies bei der automatisierten Plandatenübernahme. Hier sollen bspw. Planumsätze oder Plankosten (Nettowerte) aus vorgelagerten CP-Dateien, in CP-Finance übernommen werden.

Importieren der Ist-Daten aus CP-Connectivity (Kontobezogen) für die einzelnen Mandaten kein Problem. Anders ist es bei der Übernahme von Plan-Daten aus vorgelagerten Planungsdateien.

Dort greife ich ja nicht direkt auf die CP-Connectivity zu – sondern möchte bereits importierte oder geplante Werte aus der vorgelagerten Datei in CP-Finance übernehmen.

So kann beispielsweise am Ende der jeweiligen Planungsstruktur in der vorgelagerten Datei nicht das Konto – sondern ein bestimmter Präfix (indem das Konto enthalten ist) stehen, wenn die Daten aus der CP-Connectivity in die vorgelagerte Planungsdatei importiert wurden.

Somit sind die Importschlüssel unterschiedlich und es würden keine Daten auf den geplanten Konten in CP-Finance übernommen werden.

Datenimport CP Connectivity CP Finance

Bild: Präfix in der vorgelagerten Planungsdatei

Dieser entsprechende Präfix wird aber für die automatische Plandatenübernahme eigentlich nicht benötigt,
da aus diesem Schlüssel nur das Konto von Bedeutung ist. 

Schlüssel CP-Finance                             Schlüssel in der Planungsdatei
‚00063300‘                                               ‚CL 466553_11220|CC 23 | CT 00063300′ 

So bleibt die automatische kontenbezogene Übernahme aus der vorgelagerten Planungsdatei – ein Problem – die Schlüssel passen nicht! 

Um aber wieder den eindeutigen Schlüssel in beiden Dateien zu erhalten muss bei der automatischen Plandatenübernahme in CP-Finance dieser Präfix – wie im unteren Bild dargestellt – eingetragen werden. 

Datenimport CP Connectivity CP Finance

Bild: Eintragung des Präfix – ohne Kontonummer

Schlüssel jetzt neu:

Schlüssel CP-Finance                                       Schlüssel in der Planungsdatei
CL 466553_11220|CC 23 | CT 00063300′        ‚CL 466553_11220|CC 23 | CT 00063300′  

Der Schlüssel ‚CL 466553_11220|CC 23 | CT ‚ in der Planungsdatei erscheint zwar nicht auf dem Konto in
CP-Finance – aber es wird sichergestellt, dass die richtigen Kontendaten aus der vorgelagerten Planungsdatei übernommen werden. 

Konto-Suffix wird angewendet wenn etwas an die Kontonummer – hinten – an gehangen werden soll. 

Eine neue Plandatenanbindung muss also gekennzeichnet sein durch Name, Gesellschaft und Gliederung. Weiterhin kann man angebundene Quelldatenbasen auswählen und hierbei die Verknüpfung von Quell- und Zielfeld festlegen. Enthält das Quellfeld ein Konto-Präfix oder ein Konto-Suffix, so können diese für die Übernahme definiert werden.

So wird sichergestellt, dass in CP-Finance, wo nur Konten in der ‚Kontenzuordnung‘ eingerichtet sind auch aus den vorgelagerten Planungsdateien die richtigen Plan-Kontenwerte in CP-Finance übernommen werden.  

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit, Freiheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!

Mehr zum Thema: Datenimport CP Connectivity CP Finance
unterwww.kirchhoff-controlling.de

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Controlling Software Corporate Planning Suite mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!

 

Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

captcha

Code bitte hier eintragen