Frustrationen vieler Controller im täglichen Controlleralltag!

Frustrationen vieler Controller

Frustrationen vieler Controller im täglichen Controlleralltag!

Frustrationen vieler Controller. Controlling Software einfach & genial! Ob wir dies nun wahrhaben wollen oder nicht – mit oder ohne Controlling Software – viel schneller als wir uns das heute vorstellen können – werden diese Auswirkungen über das Controlling wie ein massiver Vulkanausbruch hereinbrechen. 

Es geht nicht mehr – wie in der Vergangenheit – um das Controlling einzelner Fachbereiche, sondern um eine ganzheitliche Unternehmensplanung und Unternehmenssteuerung. 

Die strategische Ausrichtung des Unternehmens bis zum operativen Controlling mit detaillierten Planungen und Zielausrichtungen, basierend auf hoch qualifiziertem Personal verbunden mit der Fähigkeit schnell und ziel-
orientiert reagieren zu können, ist die Zukunftsaufgabe des Controlling.

Und das nicht erst heute, spürt man in den Unternehmen die Differenzen zwischen Management und Controlling. In den vergangenen Jahren haben wir hunderte Führungskräfte aus Management und Controlling im Rahmen von Gesprächen und Präsentationen in Zusammenhang mit Controlling Software zu ihren aktuellen Problemen, Frustrationen und geheimen Wünschen befragt.

Frustrationen vieler Controller

Frustrationen vieler Controller

Bild: Frustrationen vieler Controller im Controlling

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Frustrationen vieler Controller. Aber es geht immer wieder im Spannungsfeld von Management und Controlling um die Frage nach der tatsächlichen Positionierung des Controlling in den Unternehmen und wie Führungskräfte diesen aktuellen Situation zurechtkommen, wie:

  • Während das Controlling landauf, landab versucht herauszubekommen, welche Informationen es denn nun wie und wann liefen soll, zieht sich das Management nur zu oft auf die Position zurück,  dass es doch der ordinäre Controller-Job ist, dies zu definieren.1
  • Die Geschäftsführung pumpt Geld in Produktion, Forschung, Vertrieb  etc. In Zeiten einer schwachen Konjunktur neigen die meisten Unter-nehmen dazu, alle nicht absolut notwendigen Projekte im Controlling und IT auf Eis zu legen. Neuinvestitionen werden einfach eingefroren, während sich das Unternehmen auf mögliche Einsparungen konzentriert, um im frostigen Wirtschaftsklima zu überleben.
  • Keine genauen Vorgaben von der Geschäftsführung für das Controlling mit welchen Messgrößen gesteuert werden soll.
  • Den Anforderungen und Wünschen von bspw. EDV Abteilungen wird wesentlich mehr Beachtung geschenkt als Anforderungen und Wünschen von Controlling Abteilungen.
  • Derzeit wird in vielen Unternehmen alles unter die Lupe genommen und analysiert, was Kosten und Rendite, Mitarbeiter und betriebliche Effizienz, Lieferanten und Service, Kunden und Konkurrenz betreffen. Ironischerweise werden dabei allzu oft ausgerechnet die für Entscheidungen so wichtigen Softwaretools und Prozesse im Controlling stiefmütterlich behandelt. Und Geld für die Anschaffung von Controlling Software wird nur in Ausnahmefällen bereitgestellt.
  • Daten und Informationen, die vom Controlling präsentiert werden,  werden vom Management häufig ignoriert. Erst wenn es keine Möglichkeit mehr gibt wegzusehen, werden die Probleme zur Kenntnis genommen.
  • Ständig kommen neue Anforderungen aus dem NICHTS nach Führungsinformationen im Controlling an, die mal schnell abgearbeitet werden sollen – obwohl die letzten neuen Anforderungen noch immer offen sind. Das ist aber im Tagesgeschäft einfach nicht zu schaffen. Nur sehen will das keiner!
  • Viele Jobs im Controlling sind heute mit Mehrarbeit, Überstunden, Urlaubsverzicht, Freizeit Defiziten, Überarbeitung und einem hohen Stress Faktor verbunden. Und wer will denn freiwillig diesen Job noch machen? Es stellt sich die Frage, warum die Fluktuation in diesem Job immer größer wird?
  • Controller jagen täglich von einem Meeting zum nächsten. Und wenn kein Meeting angesetzt ist, werden die ständig aus dem NICHTS auftauchenden neue Anforderungen erst einmal in die vorhandenen Excel Tabellen, Excel Makros und/oder OLAP Würfel eingepasst und geprüft. Aber nur so lange, bis das nächste Meeting beginnt.
  • Excel muss für alle Controlling Anwendungen genutzt werden, denn andere Werkzeuge wie Controlling Software haben sie nicht zur Verfügung. Und die Frustrationen vieler Controller steigen schnell!

1 Götz, Oertel, StrategieAgentur, 2011

Aber so kann es in vielen Unternehmen einfach nicht weiter gehen! Die Frustrationen vieler Controller steigen von Jahr zu Jahr! Es stellen sich die folgenden Fragen:

Wie gut sind die Controlling Abteilungen und die Mitarbeiter in den Unternehmen auf die Lösung der wesentlich komplexeren Aufgabenstellungen für die Zukunft vorbereitet?

Kann die gegenwärtige Organisation im Controlling und die verwendeten klassischen Instrumente und Werkzeuge künftig diese neuen Herausforderungen im unternehmensweiten Controlling noch erfüllen?

Was müssen die Geschäftsführungen aus ihrer Verantwortung heraus zur tatsächlichen Positionierung des Controllings in ihren Unternehmen tun? 

Wobei auch die vielen Ängste von Führungskräften aus Management und Controlling deutlich werden, wie:

  • Noch mehr Arbeit, Überstunden, Urlaubs Verzicht und noch mehr  Termindruck?
  • Arbeit ist oftmals nicht mehr zu schaffen – ständig tauchen weiterhin neue Anforderungen aus dem NICHTS auf?
  • Reicht mein Controlling Know-how für die Einführung von Controlling Software?
  • Wie wird sich meine Controlling Arbeit durch einen möglichen Einsatz von Controlling Software verändern? Ist mein Job dann noch sicher?
  • Was wird aus meinen bisher genutzten Excel-Lösungen und wie können diese in eine Controlling Software integriert werden?
  • Wie wird sich der Einsatz von Controlling Software auf meine Schlichter Position zwischen Abteilungen und Hierarchie Ebenen im Controlling auswirken? Bei welcher Partei ist das Risiko am größten, dass ich mich dann unbeliebt mache?
  • Beraterfirmen erklären, in Fachartikeln und Fachbüchern ist nachzulesen, Controller Kollegen meinen und sogenannte Excel Experten beschwören, dass Controlling Software für den Mittelstand zu kompliziert, zu zeitaufwendig und auch zu teuer ist. Mythos oder Wahrheit?   

Und die Frustrationen vieler Controller steigen weiter.

Viele Controller können heute mehr oder weniger gut mit diesen Ängsten umgehen. Oft kennen sie auch keine Alternativen. Frustrationen vieler Controller. Sie haben sich an ihre Excel Lösungen gewöhnt und denken gar nicht mehr über Alternativen wie zum Beispiel Controlling Software nach. 

Warum auch? Man macht lieber so weiter wie bisher, ist zwar stressig, aber bisher hat es doch auch immer irgendwie geklappt! 

Aber trotz der Frustrationen vieler Controller geht es doch irgendwie weiter, aber mit welchem Aufwand!

Wenn das, was Sie derzeit nutzen, also Excel oder ein herkömmliches BI-System ist, werden Sie wesentlich mehr Zeit und Ressourcen für die Erfassung und Aufbereitung von Daten aufwenden müssen – als für das Treffen faktenbasierter Entscheidungen. 

Genau hier fühlt sich fiese ControllingMonster so richtig wohl. Das fiese ControllingMonster, dass Ihnen stündlich, täglich, wöchentlich Zeit und Geld klaut!

Frustrationen vieler Controller

Wie verärgert würde wohl ControllingMonster sein,

  • Das Ihnen ständig Zeit in Ihrem Job klaut.
  • Ihre Arbeit manchmal nicht schaffen lässt.
  • Sie von Meeting zu Meeting jagt. Mehrarbeit und Überstunden verursacht.
  • Ständig in Ihren Excel Tabellen aufwändige Änderungen generiert.
  • Sie Ihre Freizeitaktivitäten nicht regelmäßig durchführen lässt.
  • Oder einfach nur Stress verursacht & an Ihrer Lebensqualität nagt …

Was wäre, wenn es eine einfache praxiserprobte 6plus1 Schritte Methode gäbe, mit der Sie Ihr unternehmens-
weite Controlling mit überschaubaren finanziellen Mitteln quasi SOFORT mit Controlling Software auf AUTOPILOT geschaltet werden könnte? Und …

  • Bis zu 50% Einsparungen an Zeit, Geld und Ressourcen erzielen.
  • Sofort profitable Analysen aus beliebig großen Datenmengen generieren, wofür andere Unternehmen Tage brauchen.
  • Planungsphasen um bis zu 200% verkürzt werden können.
  • Sofort reagieren können auf Veränderungen in der Kommunikation von Kunden und Märkten.
  • 2 Stunden Ihrer Controlling Arbeit täglich einsparen und trotzdem eine bisher nicht gekannte Flexibilität und Transparenz erzielen.
  • Und letztlich wieder mehr Zeit, mehr Freiheit und mehr Lebensqualität erhalten. 

Frustrationen vieler Controller

Sie würden das fiese ControllingMonster so verärgern,
dass es weinend aus Ihrem Unternehmen von dannen
ziehen würde – 
und sich ein neues Opfer suchen müsste. 

Hoffentlich hat es in Ihrem Unternehmen kein neues Zuhause gefunden …

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!

Mehr Infowww.operatives-controlling4winners.de

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Controlling Software Corporate Planning Suite mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!

 

Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

captcha

Code bitte hier eintragen