Management Performance Tuning für KMU`s

YOUTube17

Management Performance Tuning. 

Management Performance Tuning. Der Begriff Management Performance Tuning taucht in Zusammenhang mit notwendigen Veränderungen in Mittelständischen Unternehmen bezüglich Unternehmensstrategien wieder in einigen Veröffentlichungen auf.

Im Management Performance Tuning geht es im weitesten Sinne um Strategien zur Schaffung von nach-
haltiger Lebensfähigkeit und wachsendem Erfolg in Mittelständischen Unternehmen. Ausbruch aus Mustern der Vergangenheit – Orientierung an zukünftigen Möglichkeiten. 

Im Management Performance Tuning steht die Unternehmenspolitik, Unternehmensstrategien, Unternehmens-
strukturen und ihre Erneuerung und Optimierung im Mittelpunkt. Ausgangspunkt bildet dazu das ursprüngliche St. Galler Management Modell oder heute auch als Neues St. Gallener Management Modell bezeichnet.

Management Performance Tuninges geht um Managementprozesse (Normative Orientierungsprozesse – Strategieentwicklungsprozesse – Operative Führungsprozesse, um Geschäftsprozesse (Leistungsinovation – Marktentwicklung und Kundenprozesse – Leistungserstellung) und deren Unterstützungsprozesse. 

Weiterhin um Beratung der Unternehmensführung bei der Gestaltung, Lenkung und Entwicklung von Management-Prozessen im normativen, strategischen und operativen Umfeld mit dem Ziel den Unternehmenserfolg zu erhöhen.

Damit verbunden die Lebensfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Management Performance Tuning beschäftigt sich mit der Entwicklung erweiterter Fähigkeiten (Potenziale), aufkommende Strömungen und Möglichkeiten wahrzunehmen und zu vergegenwärtigen sowie neue Trends „vorherzusehen“, durch Nutzung von aktuellem und gegenwärtig verborgenem (verkörperten, sowie nicht verkörpertem) Wissen als Quelle zukünftiger Wettbewerbsvorteile.

Das Hauptproblem vieler Unternehmen besteht darin, dass sie auf Basis unzureichender Modelle gemanagt werden, sowie in der Bewältigung von Komplexität, gemessen als „Varietät“ (Vielfalt).

Die benötigten Fähigkeiten für das Management einer zunehmend komplexeren Geschäftswelt, erfordern eine neue Qualität von Bewusstsein und Aufmerksamkeit, die insbesondere auf die Quelle von Handlung blickt.

Management Performance Tuning unterstützt und begleitet diesen Prozess. Erst die neuere Theorie der Organisationskybernetik bietet ein Modell, Indikatoren über einen längerfristigen Zeithorizont vorzusteuern, sowie Methoden zur Erzielung von nachhaltiger Lebensfähigkeit und wachsendem Erfolg. 

Die zumindest notwendige aktive Einbindung der geschäftsführenden Eigentümer in das operative Tagesgeschäft kann leicht zu einer kontinuierlichen Überlastung führen. Jeden Tag treten im Arbeitsalltag neue Probleme auf und es müssen Entscheidungen durch den Eigentümer getroffen werden, damit das operative Geschäft funktioniert.

Als Folge dieser unmittelbaren Teilnehme steht dem Eigentümer keine oder wenig zeit für die Planung, Gestaltung und Lenkung. Das heißt für das Management der Modernisierung, zur Verfügung. Darüber hinaus besteht für den Eigentümer die Gefahr, keine ganzheitliche, sondern eine zu einseitige, bereichsbezogene (Bspw: technologie- oder produktbezogene) Perspektive seines Unternehmens einzunehmen. 

Marius Klauser zeigt in seiner Dissertation: Management-Prozess-Architektur (MPA) als Voraussetzung für Unternehmenserfolg. Dissertation 2009 – deutlich welche Faktoren die nachhaltige Lebensfähigkeit der Unternehmen und einen wachsendem Erfolg in Mittelständischen Unternehmen beeinflussen.

Management Performance Tuning betrachtet und verbindet genau diese Faktoren zu einer praxisorientierten Strategie.

Management Performance Tuning

Oder Uwe Dombrowski et. al.: Modernisierung kleiner und mittlerer Unternehmen, Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2009, S. 47 ff

Vor- und Nachteile Merkmalen der Unternehmensführung in KMU 


Merkmale der Unternehmensführung

Vorteile im Kontext der
Modernisierung 

Nachteile im Kontext der Modernisierung 

Eigentümergeführte Unternehmen 

Der Geschäftsführer kann die Richtung von Veränderungen selber bestimmen, ohne die Interessen weiterer Eigentümer zu berücksichtigen.

Der Geschäftsführer „muss“ sich um das Initiieren und Vorantreiben der Modernisierung allein kümmern. Oftmals fehlt ein Gesprächspartner zur Reflektion der eigenen Situation.
 

Mangelnde Unternehmens-
führungskenntnisse

 

 
Die systematische Gestaltung und Verfolgung von Modernisierungsprozessen wird durch unzureichenden Einsatz von Führungswerkzeugen erschwert.

Keine Anwendung von Führungsinstrumenten 
 
Verlust des Überblicks bei Veränderungsmaßnahmen oder beim Wachsen des Unternehmens.

Technische orientierte Ausbildung der Eigentümer 

Technisches Detailwissen ermöglicht eine schnelle und fundierte Bewertung und Umsetzung innovativer Produkt- und Prozessideen.

Die technische Orientierung kann eine ganzheitliche Perspektive bei der Modernisierung blockieren.

Unzureichendes Informationswesen zur

Nutzung vorhandener Flexibilitätsvorteile 
 
Ein Mangel an Informationen verhindert das schnelle Ausschöpfen von Verbesserungspotenzialen. Mitarbeiter fühlen sich häufig von Entscheidungen überrascht und sind nicht umfassend informiert.

Patriarchalische Führung mit geringer Abtretung von Verantwortung 

Ein patriarchalischer Führungsstil kann eine schnelle Umsetzung von Veränderungen fördern.

Delegation und das Abtreten von Verantwortlichkeiten sind oftmals die Voraussetzung für die Einführung neuer Konzepte. Eine patriarchalische Führung kann die Integration von Mitarbeitern verhindern.

Kaum Gruppen-

entscheidungen 


Die Akzeptanz von Veränderungen bei den Mitarbeitern wird durch von der Geschäftsführung bestimmten Lösungen stark beeinträchtigt.

Große Bedeutung von Improvisation und Intuition

Die Improvisation ist Quelle für neue Ideen und unkonventionelle Konzeptumsetzungen.
 

Mangelnde strategische Orientierung 

Entscheidungen in Gruppen können sich über einen relativ langen Zeitraum ziehen, wenn ein Gruppenkonsens nicht schnell gefunden wird.

Eine nicht formulierte Strategie macht die zielgerichtete Lenkung von Modernisierungsaktivitäten nahezu unmöglich und birgt die Gefahr einer ungewollten Fehlentwicklung. Mitarbeitern sind mittel- und langfristige Ziele unbekannt.

Durch Funktions-anhäufung über- belastete Geschäftsführung 
  Die für die Planung, Gestaltung und Lenkung notwendige Zeit der Geschäftsführung fehlt oftmals und verhindert somit die Entwicklung des Modernisierungsprozesses.

Unmittelbare Teilnahme am operativen Betriebsgeschehen 

Erfahrungen und konkretes Wissen über die bestehenden Abläufe dienen als Grundlage für die Planung neuer Konzepte und Lösungen.

Die Einbindung in das operative

Betriebsgeschehen kostet die Geschäftsführung Zeit und kann dazu führen, dass keine ganzheitliche Perspektive eingenommen wird.

Führungspotenzial nicht austauschbar

Der geschäftsführende Eigentümer kann eine starke normative Funktion ausüben. 

Abhängigkeit von den Führungsfähigkeiten weniger Personen.

Die bestmögliche Nutzung der Controlling-Instrumente gelingt nur, wenn man sich von einigen liebgewonnenen Grundgedanken verabschiedet und umdenkt. Unternehmen sind nicht mit komplizierten Maschinen oder Software-Systemen zu vergleichen. Sie sind sehr viel komplexer. Komplexität ist mit formalen Instrumenten wie dem Controlling nicht zu beherrschen. 

Aber sie bilden trotzdem einen wichtigen Baustein. Controlling ist nicht Wunder-, sondern Hilfsmittel. Betriebswirtschaftslehre ebenso wie klassische Unternehmensberatungen versuchen uns noch heute weiszumachen, Unternehmen seien zu steuern wie Maschinen. Controlling wurde lange als der ultimative Schlüssel zur Unternehmenssteuerung gehandelt – und wird es noch heute.

Ein Umdenken bedeutet keineswegs das Ende des Controllings – es ist ein Entwicklungsschritt, der dem Controlling-Gedanken sogar perfekt folgt: So wie es ist, passt es nicht mehr – also passen wir es an die neuen Anforderungen an. Das Beschäftigen mit dem Grundgedanken von Management Performance Tuning ist heute ein Weg sich den neuen Anforderungen im unternehmensweiten Controlling zu stellen.

Datenknappheit herrscht heute in den wenigsten Unternehmen. Die meisten Entscheidungsträger ersticken ganz im Gegenteil in einem riesigen Wust aus Informationen. So besteht die Schwierigkeit in den meisten Fällen darin, die relevanten Daten so zu verknüpfen, dass sich Erklärungen und Maßnahmen aus den Erkenntnissen ableiten lassen.Und das, ohne dass der gestresste Anwender SQL-Abfragen formulieren kann, um der Datenbank relevante Informationen zu entlocken.

Management Performance Tuning für KMU`s

 


Und genau hier fühlt sich auch das fiese
ControllingMonster so richtig wohl.

 

Das fiese ControllingMonster, das Ihnen stündlich, täglich, wöchentlich …

  • Ständig Zeit in Ihrem Job klaut
  • Ihre Arbeit manchmal nicht schaffen lässt
  • Sie von Meeting zu Meeting jagt
  • Mehrarbeit und Überstunden verursacht
  • Ständig in Ihren Excel Tabellen aufwändige Änderungen generiert
  • Sie Ihre Freizeitaktivitäten nicht regelmäßig durchführen lässt
  • Oder einfach nur Stress verursacht & an Ihrer Lebensqualität nagt 

Management Performance Tuning für KMU`s
Manchmal denken Sie, es müsste doch heute etwas geben, das Ihre Controlling Arbeit wesentlich vereinfachen und automatisieren könnte? 
 

Ja, da haben Sie verdammt Recht! 

Wenn das, was Sie derzeit nutzen, also Excel oder ein herkömmliches BI-System ist, werden Sie wesentlich mehr Zeit und Ressourcen für die Erfassung und Aufbereitung von Daten aufwenden müssen – als für das Treffen faktenbasierter Entscheidungen.

 

Was wäre, wenn es eine einfache praxiserprobte 6plus1 Schritte Methode gäbe, mit der Sie Ihr unternehmensweite Controlling mit überschaubaren finanziellen Mitteln quasi sofort auf Autopilot geschaltet werden könnte? 

Ich glaube fest daran, dass Sie mit Controlling Software  enorme Einsparungen an Zeit, Geld und Ressourcen erzielen und Ihr unternehmensweites Controlling auf Autopilot schalten können. Und das Beschäftigen mit dem Grundgedanken von Management Performance Tuning könnte Sie ebenfalls in diesem Prozess weiter voran bringen.

 Mit unserer Controlling Software können Sie  … 

  • Bis zu 50% Einsparungen an Zeit, Geld und Ressourcen erzielen.
  • Sofort profitable Analysen aus beliebig großen Datenmengen generieren, wofür andere Unternehmen Tage brauchen.
  • Planungsphasen um bis zu 200% verkürzen
  • Sofort reagieren können auf Veränderungen in der Kommunikation von Kunden und Märkten.
  • 2 Stunden Ihrer Controlling Arbeit täglich einsparen und trotzdem eine bisher nicht gekannte Flexibilität und Transparenz erzielen.
  • Und letztlich wieder mehr Zeit, mehr Freiheit und mehr Lebensqualität erhalten

Management Performance Tuning


Sie würden das fiese ControllingMonster so verärgern,
dass es weinend aus Ihrem Unternehmen von dannen ziehen würde –
und sich ein neues Opfer suchen müsste.

 

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!  

Mehr Informationen zu Controlling Software unter: www.operatives-controlling4winners.de

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Controlling Software Corporate Planning Suite mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!

 

Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

captcha

Code bitte hier eintragen