Controlling Software Killer Nummer 7: Die im Unternehmen vorgelegene Datenqualität erwies sich als unzureichend oder manchmal sogar als falsch!

YOUTube24

Controlling Software Killer Nummer 7: Die im Unternehmen vorgelegene Datenqualität erwies sich als unzureichend oder manchmal sogar als falsch!

Controlling Software Killer Nummer 7. In der Praxis ist die erfolgreiche Anwendung einer BI-Lösung auch von der Qualität der Basisdaten abhängig. Oft zeigt sich erst in den ersten Probeläufen, wo die größten Engpässe liegen. Wenn eine BI-Lösung regelmäßig auf viele verschiedene Datenbanken zugreift und mit sich häufig ändernden Daten arbeitet, steigt die Fehleranfälligkeit.

Eine Harmonisierung der Basisdaten ist daher eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Nutzung einer BI-Lösung.

Controlling Software Killer Nummer 7Meiner Erfahrung nach kommt es leider bei einigen Inbetriebnahmen von Controlling Software wie bei den Controlling Killern Nummer 5 und 6 bereits dargestellt zu gravierenden Datenproblemen.

Das bedeutet, dass im Rahmen der ersten Übernahme von Daten – meist aus verschiedenen Datenbanken – diese Daten zwar importiert werden, aber die Resultate dann in der Controlling Software nicht plausibel sind.1 

 

Die Probleme liegen dabei bspw. in:

  • Fehlerbehafteten Schlüsseln (KEY`s) in ihrer Stelligkeit 
  • Unterschiedlichen Datenstrukturen bei Soll- und Ist Daten
  • Sortierfehlern 
  • Fehlenden Daten
  • Unvollständigen oder fehlerhafte Datensätze
  • Doppelte Daten wie bspw. Kunden und /Lieferanten unter verschiedenen Kunden- oder Lieferantennummern in den Datenbanken abgelegt
  • Fehlender Zeitbezogenheit der Daten in den Datenbanken 
  • Unterschiedliche Bezeichnungen (mit und ohne Leerzeichen, Sonderzeichen, mit Vornullen und ohne Vornullen
  • Unterschiedlicher Zuordnung von Konten, Kunden, Produkten, Kostenarten, Kostenstellen etc. in unterschiedlichen Fachgebieten und damit verbunden unterschiedlichen Datenbanktabellen etc.

Auf den ersten Blick ist dann immer die Controlling Software an diesen fehlerhaften Importen schuld. Meist stellt sich aber heraus, dass das Problem in den abgelegten Daten in den Tabellen der jeweiligen Datenbanken liegt. Aber wie im Fußball ist erst einmal der Trainer an den Niederlagen schuld und nicht die Spieler.

Auch hier wird meist schnell zuerst der Trainer ersetzt und man hofft, dass ein neuer Trainer das relativ schnell ändern kann. Leider klappt das wie auch im Fußball nur selten!    

Mein Tipp: Wie Sie den Controlling Software Killer Nummer 7 vermeiden können!

Controlling Software Killer Nummer 7

Auch hier zeigt sich wieder wie wichtig bereits in der Planungsphase des Einsatzes von Controlling Software entsprechende Daten Plausibilitätstests sind. 

Fragen über Fragen – und genau aus diesem Grund haben wir unsere langjährigen Erfahrungen in der Planung, Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software in einen 6plus1 Schritte Masterplan1 verdichtet.        

 

Die Unternehmen erhalten mit dem 6plus1 Schritte Masterplan mehr Sicherheit, was sie durch die Einführung von Controlling Software auch wirklich an Nutzwerten für ihr Geld erhalten. Und bereits in der Planungsphase – vor dem Kauf der Controlling Software – können die zukünftigen Nutzwerte getestet und entsprechend dokumentiert werden. Nach dem Kauf der Software werden die schriftlich dokumentierten Nutzwerte dann auch entsprechend ergebnissichernd umgesetzt werden. 

Soweit zum Controlling Software Killer Nummer 7 bei Auswahl von Controlling Software. Im folgenden Beitrag mehr zum Controlling Software Killer Nummer 8: Zeitdauer der Einführung sowie der Eigenanteil in der Inbetriebnahme und Einführung der Controlling Software wurde von den Unternehmen einfach total unterschätzt!

1   Interne Vorlage Kirchhoff Controlling (2013): Vervollkommnung Controlling – einer der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren
    und zugleich große Herausforderung für den Mittelstand

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Überstunden, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit, Freiheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!

Mehr zum Thema: Probleme im Controlling mittelständischer Unternehmen und Controlling Software Killer Nummer 7 unterwww.kirchhoff-controlling.de

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Controlling Software Corporate Planning Suite mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!


Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

captcha

Code bitte hier eintragen