Die TOP 10 Controlling Software Killer oder warum Controlling Projekte manchmal einfach scheitern können

YOUTube33

Die TOP 10 Controlling Software Killer. Oder warum Projekte zur Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software einfach manchmal scheitern können?

Die TOP 10 Controlling Software Killer. Nun höre ich manchmal bei Präsentationen, dass bei der Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software die gestellten Ziele im Mittelstand einfach nicht erreicht wurden.

Und meist soll die Controlling Software daran schuld sein – meinen die einen – und die anderen haben einfach keine Zeit diese Software dann in ihrem Unternehmen einzuführen.   Die TOP 10 Controlling Software Killer

Oder man sagt mit unter vorgehaltener Hand, dass es für den Interessenten immer schwerer wird sich für ein bestimmtes Tool zu entscheiden, da so viele unterschiedliche Produkte auf dem Markt sind und sich Interessenten im Gewirr unterschiedlichster Produkte, Lösungsansätze, Datenkonzepte und Anbieter einfach nicht entscheiden können oder wollen.  Die TOP 10 Controlling Software Killer

Also habe ich mir in den vergangenen Monaten einige solcher Projekte für einen möglichen Einsatz von Controlling Software mal etwas genauer angeschaut. Und mich auch der Frage gestellt: Was macht eigentlich die Unterschiedlichkeit der angebotenen Controlling Lösungen aus?

Erstaunlich zumindest für mich:

  • Einige der mir vorgelegten Einführungskonzepte von Controlling Software passten wirklich – auf einen „Bierdeckel“. Oder es existierten nur mündliche Aussagen oder Absprachen auf deren Basis einfach angefangen wurde die Controlling Software einzuführen!
  • Manche Unternehmen im Mittelstand suchen seit Jahren – mal mehr oder weniger – nach einer genau auf die Lösung Ihrer spezifischen Controlling Anforderungen zugeschnittenen Lösung – aber entscheiden wollen oder tun sie nicht.

Was sind nun – Die TOP 10 Controlling Software Killer im Mittelstand? Warum bei der Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software die gestellten Ziele im Mittelstand einfach manchmal nicht erreicht wurden? Und warum sich manche Interessenten nie entscheiden können?


Killer Nummer 1
: Es wird auf die Suche nach Controlling Software gegangen ohne schriftlich                                                           definiertes und fachgebietsübergreifendes Gesamtkonzept! 

Sie denken das ist zu banal? Leider nicht. In vielen Präsentationen wird von Seiten der potentiellen Interessenten sofort auf eine bestimmte Frage hingearbeitet. Schön dass Sie da sind. Wir sind sehr gespannt. Nun zeigen Sie mal was ihre Controlling Software für unser Unternehmen tun könnte.

Und wenn der Anbieter der Controlling Software jetzt einfach loslegt und sich müht dem Interessenten die besten Funktionen aus der Controlling Software zu zeigen – hat er bereits verloren – manchmal weiß er es nur noch nicht und bemüht sich weiter seine besten Funktionen zu zeigen. Ist das was der Anbieter zeigt – zugegeben manchmal wirklich tolle Funktionen für Planung. Analyse und Reporting – dann eigentlich relevant für gerade dieses Unternehmen?


Killer Nummer 2: Unternehmensspezifisches Einführungskonzept für die Controlling Software war                                                    einfach nicht oder nur unvollständig vorhanden!

Die TOP 10 Controlling Software KillerMir ist in den letzten Jahren besonders aufgefallen, dass bei der Einsatzvorbereitung Controlling Software zuerst, weil manchmal nichts anders vorhanden war, sofort wieder auf die bereits vorhandenen Excel-Lösungen zurückgegriffen wurde. Das ist sicherlich nicht grundsätzlich falsch, aber verstellt manchmal den Blick auf einen entsprechenden Effizienz Gewinn durch den die Einsatz von Controlling Software.

Die vorhandenen Excel-Lösungen werden oft wieder bis in das letzte Detail in der neuen Controlling Software Lösung abgebildet. Die TOP 10 Controlling Software Killer


Killer Nummer 3: Es wird nach einer ultimativen Controlling Software, die alle aktuellen und                                                             eventuell zukünftigen Anforderungen sofort und zu 100% erfüllen kann gesucht!

Möchten Sie verschiedene Produkte hinsichtlich Ihrer unternehmensspezifischen Anforderungen miteinander vergleichen? Herzlich Willkommen in der Welt von BI und Controlling Software. Wenn Sie sich nur drei dieser Produkte ansehen und vergleichen wollen – brauchen Sie Monate oder eventuell sogar Jahre! 

Die TOP 10 Controlling Software Killer

Bild: Einige willkürlich ausgewählte Anbieter von Controlling Software

 

Killer Nummer 4: Man ist immer noch der Auffassung, dass Controlling Lösungen aus einer                                                             Hand besser sind als die Kombination verschiedener Anbieter zu einer Lösung!

Die größten Verwirrungen bei potentiellen Interessenten entstehen nach mehreren Präsentationen unterschiedlicher Controlling Software immer wieder dadurch, dass insbesondere Produkte, die nur Teilbereiche des komplexen Themas Controlling abdecken, mit solchen verglichen werden, die einen Anspruch auf Komplettabdeckung erheben.    Die TOP 10 Controlling Software Killer

Die tägliche Praxis zeigt aber schon seit langem auf, dass Lösungen aus einer Hand nicht zwangsläufig wirklich immer besser sind, wie es einige der „so genannten oder auch selbst ernannten“ Komplettanbieter immer wieder behaupten. Es ist aber nicht automatisch davon auszugehen, dass durch die Kombination unterschiedlicher Systeme ein höherer Aufwand entsteht.

Auch kann sich unter Umständen ein etwas höherer technischer Aufwand dadurch relativieren, wenn im Gegenzug eine wesentlich bessere Abdeckung der betriebswirtschaftlichen Aspekte erreicht wird.   Die TOP 10 Controlling Software Killer


Killer Nummer 5:
 Die Controlling Software hält nicht was vom Anbieter in den Präsentationen                                                           versprochen wurde!

Viele Anbieter zeigten den potentiellen Interessenten was mit der angebotenen Controlling Software alles möglich wäre und wie es andere bereits gemacht haben. Die Interessenten sollen es dann genauso machen. Nur in ausgewählten Fällen werden die Interessenten nach ihren Wünschen und Vorstellungen befragt.

Am Ende der Präsentationen sind die Interessenten vollgestopft mit Informationen, aber noch nicht viel weiter in der Sicht wie sie ihr unternehmensweites Controlling gerade mit der angebotenen Lösung vervollkommnen können. 

Dutzende Verkäufer von Controlling Software malen in Präsentationen wunderschöne Bilder über die Einfachheit ihrer Controlling Software nach der Methode: „Haben Sie Schwierigkeiten mit der Unternehmenssteuerung – Kaufen Sie unsere Management- oder BI Software und alle Probleme sind gelöst.“2

 

Killer Nummer 6: Beratungsaufwand wurde vom Anbieter versteckt. Daraus folgten in den Unternehmen                                         oft wesentlich höhere Umsetzungs- und Beratungskosten!

Leider wird manchmal in einigen Unternehmen erst in der Einführungsphase der Controlling Software deutlich, dass in der Umsetzungs- und Beratungsaufwand wesentlich zu niedrig angesetzt wurde.

Ärgerlich für den Anwende, denn er muss in der Regel nun die zusätzlich anfallenden Kosten tragen. Nur in wenigen Fällen beteiligen sich Anbieter oder Anwender an diesen zusätzlichen Kosten. ?

 

Killer Nummer 7: Die im Unternehmen vorgelegene Datenqualität erwies sich als unzureichend oder                                                manchmal sogar als falsch!

In der Planungsphase von Controlling Software geht man in der Regel davon aus, dass der Datenbestand des Unternehmens entsprechend plausibel ist und es keine Probleme beim Import der Unternehmensdaten in die Controlling Software auftreten. Fehlende oder nicht konsistent aufbereitete Daten für das Controlling hemmen die komplexe Einführung von Controlling Software. Manchmal Arbeit in den Controlling Abteilungen.

 

Killer Nummer 8: Zeitdauer der Einführung sowie der Eigenanteil in der Inbetriebnahme und Einführung                                           der Controlling Software wurde von den Unternehmen einfach total unterschätzt!

In Fachkreisen sagt man: „Wenn ein Projekt zur Einführung und  Nutzanwendung von Controlling Software länger als 6 Monate dauert, „ist es kein Projekt mehr, sondern ein Problem“.


Killer Nummer 9: Falsche Dimensionierung der Hardware Ressourcen in der Planungsphase in                                                       den Unternehmen.

Hierzu kommt die Schwierigkeit, dass gerade die IT-Abteilungen unter chronischen Kapazitäts-Dauerengpässen leiden. Updates, Rollouts oder operative Anpassungen von ERP-Systemen sind Dauerthemen – wer hat da noch Zeit für die technischen Anforderungen einer neuen Controlling Software? 

Dementsprechend übernimmt die IT-Abteilung manchmal sehr schnell das Ruder bei Evaluierungen oder agiert als „Graue Eminenz“ im Hintergrund und rückt somit IT-Aspekte in den Fokus. Schnell sind dabei notwendige fachliche Anforderungen aus dem Controlling ohne größere Mühe hinweggefegt. 2

Das Spannungsfeld hieraus bringt nicht nur viele IT-Bereiche in die Situation, mit den entsprechenden Anpassungen immer einen oder zwei Schritte hinterher zu sein, sondern verhindert schlicht viele Controlling Projekte schon im Ansatz. 2


Killer Nummer 10: Eigenes fachliches Controlling Know-how in den Unternehmen zur Einführung und                                                Nutzanwendung der Controlling Software wurde überbewertet!

Die TOP 10 Controlling Software KillerLeider wird in der eigentlichen Inbetriebnahme der Controlling Software besonders bei den Plandaten sehr oft auf die Daten, die in Excel-Strukturen vorliegen, zurück gegriffen.

Die Gefahr ist groß, dass man nun alles wieder so ähnlich in der Controlling Software eingerichtet wird. Aber warum frage ich mich des Öfteren?  

Wünsche und Anforderungen an Controlling Software können teilweise nicht richtig formuliert werden, da das Wissen gar nicht vorhanden ist, wie ein modernes Controlling heute aussehen sollte oder besser aussehen muss. Man kennt ja nur Excel.


Fazit: Die TOP 10 Controlling Software Killer. Oder warum Projekte zur Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software einfach scheitern können?

Die TOP 10 Controlling Software KillerEndresultat: Controlling Software wird nur halbherzig genutzt, kaum Effizienzgewinn, potentielle Nutzer springen wieder ab und schlimmstenfalls verfallen sie wieder in die alten Excel Strukturen. Wir haben es gleich gewusst, dass auf Excel nicht verzichtet werden kann …! 

Fragen über Fragen – und genau aus diesem Grund haben wir unsere langjährigen Erfahrungen in der Planung, Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software in einen 6plus1 Schritte Masterplan1 verdichtet. 

Die Unternehmen erhalten mit dem 6plus1 Schritte Masterplan mehr Sicherheit, was sie durch die Einführung von Controlling Software auch wirklich an Nutzwerten für ihr Geld erhalten. Und bereits in der Planungsphase – vor dem Kauf der Controlling Software – können die zukünftigen Nutzwerte getestet und entsprechend dokumentiert werden. Nach dem Kauf der Software werden die schriftlich dokumentierten Nutzwerte dann auch entsprechend ergebnissichernd umgesetzt werden. 

Soweit zu – Die TOP 10 Controlling Software Killer. Oder warum Projekte zur Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software einfach scheitern können? In den folgenden Beiträgen möchte ich noch einige Bemerkungen zum Thema „Die TOP 10 Controlling Software Killer“ zu jedem Einzelnen Schwerpunkt machen.

1  Interne Vorlage Kirchhoff Controlling (2013):
    Vervollkommnung Controlling – einer der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren
    und zugleich große Herausforderung für den Mittelstand

2   Götz, Oertel, StrategieAgentur, (2011) 

Es ist eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Controlling Software Corporate Planning Suite macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!

Mehr zum Thema: Die TOP 10 Controlling Software Killer im Mittelstand. Oder warum Projekte zur Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software einfach scheitern können?
unterwww.operatives-controlling4winners.de

Terminwunsch1
Gratis und unverbindlich – 1 Stunde Online Präsentation live!

Erleben Sie die 1.000`fach in der täglichen Controlling Praxis erprobte Controlling Software Corporate Planning Suite mit all ihren Modulen und Integrationen zur operativen sowie strategischen Unternehmenssteuerung.
Klicken Sie links auf den Button und Wunschtermin anfragen!


Bitte Ihr Kommentar, Frage oder Download Anforderung

Ihre Auswahl (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

captcha

Code bitte hier eintragen